Pauschalmieten - Flatrate fürs Wohnen?

Flatrates kennen wir bislang vor allem von Telefonie- oder Internetdiensten. Unbegrenzt telefonieren, für einen festen Betrag endlos surfen. Kommt auch die Pauschalmiete mit Flatrate für Heizung und Nebenkosten? Für viele Mieter wäre es ein Traum, auch Strom und Wärme grenzenlos nutzen zu können.

Die Betriebskostenabrechnung regelt bei einem Großteil der Mieter und Vermieter in Deutschland die Kosten für Wärme- und Stromverbrauch sowie die Kosten dafür. Meist wird eine monatliche Nebenkosten-Pauschale vereinbart, deren Defizit bzw. Überschuss nach dem Abrechnungszeitraum vom Mieter eingefordert bzw. an ihn ausgezahlt wird. Eine recht neue und interessante Option für die Wohnungswirtschaft sind Pauschalmieten mit Flatrate für Wärme und Strom.



Flatrate-Modelle derzeit noch Ausnahme


Pauschalmieten gibt es bisher vor allem in Studentenwohnheimen. Als Pauschalmiete gilt, wenn der Mietzins die Heizkosten sowie andere Nebenkosten enthält, und deshalb keine gesonderte Nebenkostenabrechnung erforderlich ist. Nur vereinzelt sind an Flatrates gekoppelte Pauschalmieten auch bei privaten Vermietern oder Wohnungsgenossenschaften zu finden.

Aktuell setze beispielsweise die Cottbuser Wohnungsbaugenossenschaft eG Wohnen 1902 in Brandenburg solch ein Flatrate-Modell um, berichtet Haufe.de: Es würden zwei Mehrfamilienhäuser gebaut, auf deren Dächer Solaranlagen den hauseigenen Wärme- und Strombedarf decken. Mit den künftigen Mietern soll eine feste Miete vereinbart werden, die eine Flatrate für Wärme und Strom beinhaltet.

Auch die Gewoba Nord Baugenossenschaft in Schleswig-Holstein arbeite mit einem Flatrate-Modell, berichtet Haufe weiter. Bei diesem seien die Netto-Kaltmiete sowie die Betriebskosten inklusive
Wärmeenergie enthalten, Strom müsse der Mieter allerdings wie gewohnt eigenständig über einen Versorger beziehen.


Juristische Fragen bei der Flatrate-Pauschalmiete


Warum Vermieter verstärkt an Pauschalmieten denken, ist verständlich: Das aufwändige Splitten der einzelnen Nebenkosten und die Erstellung der Nebenkostenabrechnung sind nur einige Gründe. Wer aber über die Flatrate-Pauschalmiete sinniert, sollte die juristischen Unklarheiten nicht außer Acht lassen, die es aktuell noch gibt. Denn: Flatrate-Modelle in der Wohnungswirtschaft sind Neuland, Gesetze deshalb noch nicht aufeinander abgestimmt
oder fehlen teilweise gänzlich.

So müssen sich Vermieter derzeit etwa an den bestehenden Regelungen der Heizkostenverordnung orientieren, die eine verbrauchsabhängige Abrechnung vorschreibt. Ein Widerspruch zum Prinzip Flatrate. Bleibt abzuwarten, wie der Gesetzgeber den neuesten Trend gesetzlich berücksichtigen wird.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 04.09.2017
Geändert: 19.09.2019 13:31:51
Autor:  Sandra Janke (Wortgeflecht)
Quelle:  Haufe.de, Immonet.de, finanzlexikon-online.de
Bild:  panthermedia.net / Robert Kneschke
Drucken RSS

Zum Schreiben eines Kommentars melden Sie sich bitte an. Kommentare werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Newsletter  

Neben aktuellen News aus dem Bereich Hausverwaltung und Immobilienmanagement und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen, aktuelle Stellenangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Weitere Fachbeiträge zum Thema Hausverwaltung, Betriebskosten, Mietrecht, Rechnungswesen und Steuern im Bereich Immobilienmanagement finden Sie unter Fachbeiträge >>

Veranstaltungen

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Vermieter und und diskutieren ihre Fragen im Bereich Vermietung bzw. Hausverwaltung.
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote im Bereich Immobilienmanagment finden Sie in der Vermieter1x1.de Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Kundendatenbank inkl. Rechnungserstellung

kundendatenbank_Firmendaten.jpg
Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden, ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin- / Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie kinderleicht Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Produktkatalog. Zum Shop >>
Anzeige

Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter

4. Residualwertberechnung.jpg
Dieses Excel-Vorlagen-Paket enthält folgende Tools:
  • Nebenkostenabrechnung für Eigentumswohnung
  • Rendite – Berechnungsprogramm
  • Residualwertberechnung für eine Immobilie
  • Steuerberechnung für Immobilienanlage 
Zum Shop >>